GRABBGÄNGNISSE

Zur gelebten Gemeinschaft von MEMENTO e.V. gehört auch das Organisieren von zwei Grabbegängnissen im Jahr.

Jeweils am Pfingstmontag und am Totensonntag (Ewigkeitssonntag) treffen wir uns auf dem Ohlsdorfer Friedhof, um unsere drei Grabstätten an den beiden Standorten zu besuchen. Bei diesen Grabbegängnissen wird den Verstorbenen in besonderer Weise gedacht.

Es werden selbstverfasste Reden gehalten, Gedichte oder Texte verlesen. Alle Teilnehmer*innen erhalten an den Grabstätten Rosen, welche sie dort jeweils an einem Ort ihrer Wahl niederlegen, bzw. anbringen können. Bei dem Totensonntags-Grabbegängnis werden an allen MEMENTO-Gräbern über den oben genannten Ablauf hinaus auch die Namen der Verstorbenen verlesen.

Nach den Grabbegängnissen besteht die Möglichkeit, gemeinsam mit Angehörigen und Freunden den Nachmittag in einem Café in der Nähe des Friedhofs ausklingen zu lassen.

Hier die nächsten Termine:

Totensonntag/Ewigkeitssonntag 2020: 

22. November 2020, 14.00 Uhr – Treffpunkt: Kapelle 4

(Buslinie: 170 Abfahrt vom Haupteingang Friedhof Ohlsdorf um 13.36 Uhr)

Das Totensonntagsgrabbegängnis am 22. November wird stattfinden. Aufgrund der Corona-Situation allerdings in leicht veränderter Form:

  • Wir bitten darum, den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand von 1,50 m zwischen allen Teilnehmern*innen jederzeit einzuhalten.
  • Wir verzichten in diesem Jahr auf das gemeinsame Kaffetrinken im Anschluss.

Pfingstmontag 2021: 

24. Mai 2021, 14.00 Uhr – Treffpunkt: Kapelle 4

(Buslinie: 170 Abfahrt vom Haupteingang Friedhof Ohlsdorf um 13.36 Uhr)

Starten der Bildergalerie:

Klicken Sie bitte auf ein Foto.

Menü schließen